Future-X.at - clever online einkaufen!
Themenwelten
EHI geprüfter Online-Shop!CHIP Online Shop des Jahres 2010 ZertifikatShoplupe Zertifikat
Weiterempfehlen
Empfehlen Sie Future-X
FacebookTwitterXING
- Produktneuheiten
- exklusive Angebote
- monatliches Gewinnspiel
- News & Specials
Suche
Markenshops
Sie befinden sich hier: Startseite » Infocenter » Allgemeine Geschäftsbedingungen Privatkundenshop Geschäftskundenshop

Allgemeine Geschäftsbedingungen und Kundeninformationen der Future-X Software GmbH
für Privatkunden/Verbraucher & Unternehmer/Firmenkunden

Stand: Juli 2012
 
Drucken
Inhaltsverzeichnis:
A. Allgemeine Geschäftsbedingungen
B. Kundeninformationen
Download im PDF-Format


A. Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich

1.1. Diese Geschäftsbedingungen der Future-X Software GmbH (nachfolgend „Verkäufer“), gelten für alle Verträge, die ein Verbraucher oder Unternehmer (nachfolgend „Kunde“) mit dem Verkäufer hinsichtlich der vom Verkäufer in seinem Online-Shop dargestellten Produkte/Waren und/oder Leistungen abschließt. Hiermit wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Kunden widersprochen, es sei denn, es ist etwas anderes vereinbart.
1.2. Ein Verbraucher im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Ein Unternehmer im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist jede natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer selbstständigen beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit handelt. Diese AGB gelten auch für zukünftige Bestellungen des Kunden, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden; dabei ist die im Zeitpunkt der zukünftigen Bestellung aktuelle Fassung der AGB maßgeblich. Der Kunde kann die jeweils gültige Fassung der AGB auf der Internet-Seite vom Verkäufer einsehen, herunterladen und ausdrucken.

2. Vertragsschluss

2.1. Vertragspartner sind der Kunde und Verkäufer nachfolgend die Future-X Software GmbH, Sterneckstraße 35-37, A-5020 Salzburg. Vertrags-, Bestell- und Geschäftssprache ist Deutsch. Die im Online-Shop des Verkäufers enthaltenen Produktdarstellungen stellen keine verbindlichen Angebote seitens des Verkäufers dar sondern dienen zur Abgabe eines verbindlichen Angebots durch den Kunden.
2.2. Der Kunde kann das Angebot telefonisch, schriftlich, per Fax, per E-Mail oder über das im Online-Shop des Verkäufers integrierte Online-Bestellformular abgeben. Bei einer Bestellung über das Online-Bestellformular gibt der Kunde nach Eingabe seiner persönlichen Daten und durch Klicken des Buttons "Kaufen" im abschließenden Schritt des Bestellprozesses ein rechtlich verbindliches Vertragsangebot in Bezug auf die im Warenkorb enthaltenen Waren ab.
2.3. Der Verkäufer kann das Angebot des Kunden durch eine schriftliche (Brief) oder elektronisch übermittelte (Fax oder E-Mail) Auftragsbestätigung oder durch Auslieferung der Ware innerhalb von sieben Tagen annehmen. Der Verkäufer ist berechtigt, die Annahme der Bestellung abzulehnen.
2.4. Die Bestellabwicklung und Kontaktaufnahme finden in der Regel per E-Mail und automatisierter Bestellabwicklung statt. Der Kunde hat sicherzustellen, dass die von ihm zur Bestellabwicklung angegebene E-Mail-Adresse zutreffend ist, so dass unter dieser Adresse die vom Verkäufer versandten E-Mails empfangen werden können. Insbesondere hat der Kunde bei dem Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle vom Verkäufer oder von diesem mit der Bestellabwicklung beauftragten Dritten versandten Mails zugestellt werden können. Sollte die Auftragsbestätigung oder eine sonstige rechtsverbindliche Erklärung von Verkäufer Schreib- oder Druckfehler beinhalten oder sollten der Preisfestlegung Übermittlungsfehler zugrunde liegen ist der Verkäufer  berechtigt die Erklärung wegen Irrtums anzufechten, wobei dem Verkäufer die Beweislast bzgl. des Irrtums obliegt. Evtl. erhaltene Zahlungen werden in diesem Falle unverzüglich erstattet.

3. Beschaffenheit der Kaufsache

Die dem Vertrag zugrundeliegende Beschaffenheit der Kaufsache ergibt sich ausschließlich aus den Herstellerangaben. Abweichungen bedürfen der schriftlichen Vereinbarung.

4. Preise und Zahlungsbedingungen

4.1. Die angegebenen Preise des Verkäufers sind Endpreise in Euro (EUR) und enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer. Gegebenenfalls zusätzlich anfallende Liefer- und Versandkosten werden bei der jeweiligen Produktdarstellung im Angebot gesondert angegeben. Maßgeblich sind immer die zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Preise. Mit Aktualisierung der Internetseiten von Verkäufer werden alle bisherigen Preise und Angaben über Waren ungültig.
Für Versand fallen gesonderte Kosten an. Diese entnehmen Sie bitte der Rubrik „Versandkosten“ in unserem Shop im Infocenter.

4.2. Für Lieferungen innerhalb Österreich bietet der Verkäufer folgende Zahlungsmöglichkeiten an, sofern in der jeweiligen Produktdarstellung im Angebot nichts anderes bestimmt ist:

  • Vorauskasse per Überweisung
  • Kreditkarte (Visa, Mastercard, American Express nur in Österreich, Belgien, Liechtenstein, Luxemburg und Deutschland)
  • PayPal
  • Sofortüberweisung.de
  • Bankeinzug (Abbuchungsauftrag nach Freischaltung und Prüfung nur bei Händlern)
  • Nachnahme (inkl. Nachnahmegebühr, diese entnehmen Sie Bitte der Rubrik „Versandkosten“ in unserem Shop im Infocenter.
  • Lieferung auf Rechnung (bei Firmenkunden nach erfolgreicher Bonitätsprüfung und Behörden, schulischen Einrichtungen)

4.4. Wird für das jeweilige Produkt zusätzlich ein Versand ins Ausland angeboten, hat der Kunde für Lieferungen ins Ausland folgende Zahlungsmöglichkeiten, sofern in der jeweiligen Produktdarstellung im Angebot nichts anderes bestimmt ist:

  • Vorauskasse per Überweisung
  • Kreditkarte (Visa, MasterCard, American Express)
  • PayPal
  • Sofortüberweisung.de (gilt nur für Bestellungen aus folgenden Ländern: Österreich und Schweiz)
  • Nachnahme (nur Belgien, Liechtenstein, Luxemburg und Deutschland)
  • Lieferung auf Rechnung (bei Firmenkunden nach erfolgreicher Bonitätsprüfung und Behörden, schulischen Einrichtungen)

4.5. Der auf der Rechnung ausgewiesene Zahlungsbetrag ist in voller Höhe und in vollem Umfang an den verkäufer zu entrichten, unabhängig der Zahlungsweise.   Bei Lieferungen in Länder außerhalb der Europäischen Union können im Einzelfall weitere Kosten anfallen, die der Verkäufer nicht zu vertreten hat und die vom Kunden zu tragen sind. Hierzu zählen beispielsweise Kosten für die Geldübermittlung durch Kreditinstitute (z.B. Überweisungsgebühren, Wechselkursgebühren) oder einfuhrrechtliche Abgaben bzw. Steuern (z.B. Zölle).
4.6. Ist Vorauskasse vereinbart, ist die Zahlung sofort nach Vertragsabschluss fällig.
4.7. Bei Auswahl der Zahlungsart Lieferung auf Rechnung wird der Kaufpreis fällig, nachdem die Ware geliefert und in Rechnung gestellt wurde. In diesem Fall ist der Kaufpreis innerhalb von 3 (drei) Tagen ab Erhalt der Rechnung ohne Abzug zu zahlen, sofern nichts anderes vereinbart ist. Der Verkäufer behält sich vor, bei Auswahl der Zahlungsart Lieferung auf Rechnung eine Bonitätsprüfung durchzuführen und diese Zahlungsart bei negativer Bonitätsprüfung abzulehnen.
4.8. Bei Auswahl der Zahlungsart Bankeinzug (Abbuchungsauftrag) und der Übermittlung der Bankverbindungsdaten des Kunden wird der Verkäufer widerruflich ermächtigt, den Rechnungsbetrag von dem angegebenen Konto des Kunden einzuziehen. Der Bankeinzug erfolgt, 7 (sieben) Kalendertage nachdem die bestellte Ware das Lager des Verkäufers verlässt, es sei denn es ist etwas anderes vereinbart. Wird der Abbuchungsauftrag mangels ausreichender Kontodeckung oder aufgrund der Angabe einer falschen Bankverbindung nicht eingelöst oder widerspricht der Kunde der Abbuchung, obwohl er hierzu nicht berechtigt ist, hat der Kunde die durch die Rückbuchung des jeweiligen Kreditinstituts entstehenden Gebühren zu tragen, wenn er dies zu vertreten hat.
4.9. Bei Auswahl der Zahlungsart Kreditkarte wird das Kreditkartenkonto des Kunden mit Abschluss der Bestellung belastet.

5. Rücktrittsrecht

Kunden, die den Vertrag mit Future-X als Unternehmer schließen, haben kein Rücktrittsrecht gemäß § 5e KSchG. Die folgende Belehrung gilt nur für Verbraucher.

5.1 Der Kunde kann von seiner Vertragserklärung innerhalb von 14 Kalendertagen ohne Angabe von Gründen schriftlich (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder durch Rücksendung der Ware zurücktreten (Rücktrittsrecht). Die Rücktrittsfrist beginnt bei Verträgen über die Lieferung von Waren mit der Ablieferung der Ware beim Verbraucher, bei Verträgen über die Erbringung von Dienstleistungen mit dem Tag des Vertragsabschlusses. Zur Wahrung der Rücktrittsfrist genügt die rechtzeitige Absendung der Rücktrittserklärung oder der Ware.

5.2 Rücktrittserklärungen sind ausschließlich zu richten an:

Future-X Software GmbH, Sterneckstraße 35-37, A-5020 Salzburg
per: Telefax: +43 (0)662 / 87 05 08 - 99
per: E-Mail: info@future-x.at

Die Ware ist an folgende Adresse zu senden:
Future-X Software GmbH, Sterneckstraße 35-37, A-5020 Salzburg

5.3 Das Rücktrittsrecht besteht nicht

  • bei Verträgen über die Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikationen angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten sind
  • bei Verträgen über Waren, die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für die Rücksendung geeignet sind
  • bei Verträgen über die Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, wenn die gelieferten Datenträger vom Verbraucher entsiegelt worden sind
  • in allen anderen gesetzlich geregelten Fällen

5.4 Tritt ein Kunde vom Vertrag zurück, hat er bereits gelieferte Waren umgehend, spätestens aber binnen 14 Tagen, auf eigene Gefahr an den Verkäufer zurückzusenden.

Die Rücksendeadresse lautet:

Future-X Software GmbH, Sterneckstraße 35-37, 5020 Salzburg

Die Rücksendung erfolgt auf Gefahr und Kosten des Kunden.
Ist die Rücksendung der Ware unmöglich oder untunlich, muss der Kunde den Verkäufer den Wert der Ware vergüten, soweit er aus der Ware einen klaren und überwiegenden Vorteil sieht. Hat er die Ware benützt, schuldet er dem Verkäufer außerdem ein angemessenes Entgelt für die Benützung und eine Entschädigung für die aufgrund der Benützung eingetretene Wertminderung.
Der Verkäufer erstattet dem Kunden im Falle des Vertragsrücktritts bereits geleistete Zahlungen Zug um Zug gegen Rücksendung der Ware.

6. Liefer- und Versandbedingungen

6.1. Die Lieferung von Waren erfolgt regelmäßig auf dem Versandwege und an die vom Kunden angegebene Lieferanschrift. Bei der Abwicklung der Transaktion ist die in der Bestellabwicklung des Verkäufers angegebene Lieferanschrift maßgeblich. Abweichend hiervon ist bei Auswahl der Zahlungsart PayPal die vom Kunden bei PayPal hinterlegte Lieferanschrift maßgeblich. Die Lieferfrist ergibt sich aus dem elektronischen Katalog. Angaben über Lieferfristen sind unverbindlich, soweit nicht ausnahmsweise ein Liefertermin verbindlich und schriftlich zugesagt wurde. Wir liefern jedenfalls innerhalb der gesetzlichen Frist von 30 Tagen.
6.2. Sendet das Transportunternehmen die versandte Ware an den Verkäufer zurück, da eine Zustellung beim Kunden nicht möglich war, trägt der Kunde die Kosten für den erfolglosen Versand. Dies gilt nicht, wenn der Kunde durch verweigerte Annahme sein Widerrufsrecht ausübt, wenn er den Umstand, der zur Unmöglichkeit der Zustellung geführt hat, nicht zu vertreten hat oder wenn er vorübergehend an der Annahme der angebotenen Leistung verhindert war, es sei denn, dass der Verkäufer ihm die Leistung eine angemessene Zeit vorher angekündigt hatte.
6.3. Grundsätzlich geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Ware mit der Übergabe an den Kunden oder eine empfangsberechtigte Person über. Handelt der Kunde als Unternehmer, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung beim Versendungskauf mit der Auslieferung der Ware am Geschäftssitz des Verkäufers an eine geeignete Transportperson über.
6.4. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, im Falle nicht richtiger oder nicht ordnungsgemäßer Selbstbelieferung vom Vertrag zurückzutreten. Dies gilt nur für den Fall, dass die Nichtlieferung nicht vom Verkäufer zu vertreten ist und dieser mit der gebotenen Sorgfalt ein konkretes Deckungsgeschäft mit dem Zulieferer abgeschlossen hat. Der Verkäufer wird alle zumutbaren Anstrengungen unternehmen, um die Ware zu beschaffen. Im Falle der Nichtverfügbarkeit oder der nur teilweisen Verfügbarkeit der Ware wird der Kunde unverzüglich informiert und die Gegenleistung unverzüglich erstattet.

7. Eigentumsvorbehalt, Aufrechnung, Zurückbehaltungsrecht

7.1. Gegenüber Verbrauchern behält sich der Verkäufer bis zur vollständigen Bezahlung des geschuldeten Kaufpreises das Eigentum an der gelieferten Ware vor.
7.2. Gegenüber Unternehmern behält sich der Verkäufer bis zur vollständigen Begleichung aller Forderungen aus einer laufenden Geschäftsbeziehung das Eigentum an der gelieferten Ware vor.
7.3. Der Kunde ist zur Aufrechnung nur dann berechtigt, wenn die Gegenforderung unbestritten, rechtskräftig festgestellt oder vom Verkäufer anerkannt ist.
7.4. Der Kunde kann ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, soweit es sich um Forderungen aus demselben Vertragsverhältnis handelt.

8. Transportschäden; Untersuchungs-  und Rügepflicht des Kunden

8.1 Werden Waren mit offensichtlichen Schäden an der Verpackung oder am Inhalt angeliefert, so hat der Kunde dies sofort beim Spediteur/Frachtdienst zu reklamieren und die Annahme zu verweigern. Zudem ist unverzüglich mit dem verkäufer Kontakt aufzunehmen.
8.2 Verborgene Mängel sind unverzüglich nach Entdecken an den Verkäufer zu melden.
8.3 Die Erfüllung der Pflichten gem. 8.1. und 8.2 hat auf Gewährleistungsansprüche des Kunden keinen Einfluss.

9. Mängelhaftung

9.1 Die Gewährleistungsansprüche des Kunden gegen den Verkäufer bei Mängeln der gelieferten Ware richten sich nach den gesetzlichen Bestimmungen, soweit sich nicht durch nachstehende Regelungen Abweichungen ergeben. Die Gewährleistungsfrist endet 24 Monate nach der Lieferung.
9.2 Schäden, die durch unsachgemäße oder vertragswidrige Maßnahmen des Kunden bei Aufstellung, Anschluss, Bedienung oder Lagerung der Ware hervorgerufen werden, begründen keinen Anspruch gegen den Verkäufer. Die Unsachgemäßheit und Vertragswidrigkeit bestimmt sich insbesondere nach den Angaben des Herstellers.
9.3 Bei Kauf einer gebrauchten Sache verjähren die Ansprüche des Kunden bei Mängeln mit Ablauf von einem Jahr ab Erhalt der Ware.
9.4 Ist der Kunde Unternehmer und erfolgt die bestellte Leistung für seinen Gewerbebetrieb, so verjähren seine Ansprüche bei Mängeln mit Ablauf von einem Jahr ab Erhalt der Ware.

10. Haftung

10.1 Der Verkäufer haftet für Sachschäden nur dann, wenn der Verkäufer oder ihre Erfüllungsgehilfen diese vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht haben. Für Schäden an der Person haftet der Verkäufer bei jeder schuldhaften Verursachung durch den Verkäufer oder ihre Erfüllungsgehilfen.
10.2 Es obliegt dem Kunden, für die Sicherung seiner Daten zu sorgen. Der Verkäufer haftet nicht für Datenverlust des Kunden auf bei dem Verkäufer gekauften Speichermedien (Computer, Speichermedien, etc.), es sei denn, der Verkäufer oder ihre Erfüllungsgehilfen haben den Datenverlust zumindest grob fahrlässig verursacht.

11. Aufrechnungs- und Zurückbehaltungsverbot

11.1 Der Kunde ist nicht berechtigt, mit eigenen Forderungen gegen Forderungen vom Verkäufer aufzurechnen, es sei denn

  • die Forderungen des Kunden wurden vom Verkäufer anerkannt oder rechtskräftig gerichtlich festgestellt oder
  • die Forderungen des Kunden haben ihren Rechtsgrund im selben Rechtsgeschäft wie die Forderungen vom Verkäufer oder
  • der Verkäufer ist zahlungsunfähig.

11.2 Der Kunde ist nicht berechtigt, Zahlungen wegen eigener Forderungen gegen den Verkäufer zurückzuhalten, es sei denn

  • Der Verkäufer erbringt seine Leistungen aus demselben Geschäft nicht oder nicht ordnungsgmäß oder
  • die Erbringung der Leistung vom Verkäufer aus demselben Geschäft ist wegen der schlechten Vermögensverhältnisse vom Verkäufer gefährdet.

12. Datenschutz

12.1 Die Datenverarbeitung erfolgt nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen. Kundendaten werden zur Vertragserfüllung, Lieferung und Buchhaltung verarbeitet. Der Verkäufer behält sich weitere Datenverarbeitungsarten vor, soweit diese gesetzlich zulässig sind.
12.2 Kundendaten werden ausschließlich erhoben, verarbeitet, genutzt und an beauftragte Partner weitergeleitet, soweit dies für die Begründung und Durchführung des Kaufvertrages und der weiteren Geschäftsbeziehung zwischen dem Kunden und dem Verkäufer notwendig ist. Der Kunde kann gegen diese Datenanwendung wegen der Verletzung überwiegender schutzwürdiger Geheimhaltungsinteressen, die sich aus seiner besonderen Situation ergeben, beim Verkäufer Widerspruch erheben. Alle unsere Erfüllungsgehilfen sind uns zur Einhaltung des Datenschutzgesetzes verpflichtet.
12.3 Die Fakturendaten werden firmenintern gespeichert und es kann jederzeit auf Anfrage des Kunden unter der E-Mail Adresse info@future-x.at Auskunft darüber gegeben werden.

13. Zusatzbestimmungen für Softwareprodukte

13.1 Beim Kauf eines Softwareprodukts erwirbt der Kunde einen Datenträger (CD-ROM, Diskette etc.), die zugehörige Dokumentation - sofern vorhanden - und eine Lizenz zur Nutzung dieses Softwareprodukts gemäß den Lizenzbestimmungen des jeweiligen Herstellers oder sonstigen Lizenzgebers.
13.2 Der Kunde anerkennt diese Lizenzbestimmungen mit der erstmaligen Nutzung des Softwareprodukts. Die Softwareprodukte bleiben geistiges Eigentum des Herstellers bzw. Lizenzgebers. Alle Rechte an den vom Verkäufer im Shop oder den Internet-Seiten für Softwareprodukte verwendeten Warenbezeichnungen, Marken und Logos stehen den Herstellern bzw. Lizenzgebern der angebotenen Softwareprodukte zu. Bei der Verwertung der gelieferten Software sind Schutzrechte zu beachten, die Dritten zustehen.
13.3 Es gelten ergänzend die Bestimmungen des jeweiligen Softwareherstellers oder Lizenzgebers über Ansprüche wegen Mängeln. Der Kunde muss zunächst außergerichtlich versuchen, die Erfüllung der Ansprüche durch den Softwarehersteller oder Lizenzgeber zu erreichen.
13.4 Der Kunde ist verpflichtet, sich vor Datenverlust angemessen zu schützen. Da die Neuinstallation von Software, aber auch die Veränderung der installierten Software das Risiko eines Datenverlusts mit sich bringt, ist der Kunde verpflichtet, vor Neuinstallation oder Veränderung der installierten Software durch eine umfassende Datensicherung Vorsorge gegen Datenverlust zu treffen.

14. Unwirksame Klauseln

Sollten eine oder mehrere Regelungen dieser AGB unwirksam sein, so zieht dies nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages nach sich. Die unwirksame Regelung wird durch die einschlägige gesetzliche Regelung ersetzt.

15. Gerichtsstand und geltendes Recht

15.1 Es gelten die gesetzlichen Gerichtsstände. Zuständig ist daher das Gericht, in dessen Sprengel der Wohnsitz, der gewöhnliche Aufenthalt oder der Ort der Beschäftigung des Käufers liegt.
15.2 Diese AGB und die unter diesen AGB abzuschließenden Verträge unterliegen österreichischem materiellem Recht. Die Geltung des UN-Kaufrechts wird ausgeschlossen.

Wir erkennen den Internet Ombudsmann als außergerichtliche Streitschlichtung an:
Internet Ombudsmann, Margaretenstr. 70/2/10, 1050 Wien, W: www.ombudsmann.at

16. Erfüllungsort

Erfüllungsort für alle Geschäfte ist der Firmenstandort.


B. Kundeninformationen

1. Informationen zur Identität des Verkäufers

Anschrift / Firmensitz:
Future-X Software GmbH
Sterneckstraße 35-37
A-5020 Salzburg

Tel: +43 (0)662 - 87 05 08 99
Fax: +43 (0)662 - 87 05 08 0
E-Mail:  info@future-x.at

Amtliche Unternehmensdaten:
Firmenbuchnummer: FN 367085 g
Firmenbuchgericht: Handelsgericht Salzburg, Rudolfsplatz 2, A-5010 Salzburg
Geschäftszweig: Handel mit EDV Software sowie ergänzenden Produkten

Geschäftsführer:
Martin Maximilian Kotzur

Umsatzsteuer ID:
ATU66639701

2. Informationen zu den wesentlichen Merkmalen der Ware oder Dienstleistung

Die wesentlichen Merkmale der Ware oder Dienstleistung ergeben sich aus der jeweiligen vom Verkäufer eingestellten Produktbeschreibung.

3. Informationen zum Zustandekommen des Vertrages

Das Zustandekommen des Vertrages erfolgt nach Maßgabe der Ziffer 2 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Verkäufers (siehe oben).

4. Informationen zu Zahlung und Lieferung

Die Zahlung erfolgt nach Maßgabe der Ziffer 4, die Lieferung nach Maßgabe der Ziffer 5 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Verkäufers (siehe oben).

5. Informationen über die technischen Schritte, die zum Vertragsschluss führen

5.1. Der Vertragsschluss erfolgt durch Angebot und Annahme.
5.2. Nutzt der Kunde für seine Bestellung das Online-Bestellformular des Verkäufers, gibt er sein Angebot wie folgt ab:
5.2.1. Auf der Warenangebotsseite des Verkäufers klickt der Kunde im ersten Schritt auf den Button "In den Warenkorb". Auf der rechten oberen Seite im Shop im "Warenkorb" wird das Produkt eingefügt, der den Inhalt des Warenkorbs anzeigt.
5.2.2. Nun klickt der Kunde direkt oder nachdem er weitere Waren in den virtuellen Warenkorb gelegt hat, im zweiten Schritt auf den Button "Zur Kasse gehen" im "Warenkorb". War der Kunde noch nicht registriert und eingeloggt, öffnet sich eine neue Seite. Auf dieser muss der Kunde sich in einem Zwischenschritt entweder neu registrieren und ein Kundenkonto eröffnen, sich für eine Gastbestellung registrieren oder sich anmelden, wenn er bereits als Kunde registriert ist. Ist er bereits als Kunde registriert, füllt er die Felder "E-Mail-Adresse" und "Ihr Passwort" aus und klickt anschließend auf den Button "Jetzt anmelden!". Ist er noch nicht als Kunde registriert, dann wählt er durch Anklicken aus ob er sich als neuer Kunde anmelden möchte also ein neues Kundenkonto eröffnen möchte, oder nur eine Gastbestellung durchführen möchte. Anschließend füllt er das Formular aus und klickt auf den Button "Weiter". Es öffnet sich sodann eine neue Seite, welche die Rechnungsadresse und die Lieferadresse anzeigt und die Möglichkeit einräumt, die Adressen zu bearbeiten oder weitere Adressen hinzuzufügen.
5.2.3. Nun klickt der Kunde direkt oder nach dem Bearbeiten oder Hinzufügen von Adressen, im dritten Schritt auf den Button "Weiter".
5.2.4. Es öffnet sich eine neue Seite, auf dieser kann der Kunde im vierten Schritt die von ihm gewünschte Zahlungsart durch Anklicken auswählen.
5.2.5. Im fünften Schritt klickt der Kunde auf den Button "Weiter". Es öffnet sich sodann eine neue Seite, welche die Angaben der Bestellung zusammenfasst.
5.2.6. Im sechsten Schritt setzt der Kunde durch einen Mausklick ein Häkchen bei "Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen und Allgemeinen Geschäftsbedingungen und bestätige folgende Widerrufsbelehrung gelesen zu haben".
5.2.7. Im siebten Schritt klickt der Kunde auf "Kaufen".
5.2.8. Die Annahme durch den Verkäufer erfolgt nach Maßgabe der Ziffer 2.3 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Verkäufers (siehe oben).

6. Informationen zur Speicherung des Vertragstextes

Der Vertragstext wird vom Verkäufer gespeichert und dem Kunden nach Absendung seiner Bestellung nebst den vorliegenden AGB und Kundeninformationen in Textform (z. B. E-Mail, Fax oder Brief) zugeschickt. Zusätzlich wird der Vertragstext auf der Internetseite des Verkäufers archiviert und kann vom Kunden über sein passwortgeschütztes Kundenkonto unter Angabe der entsprechenden Login-Daten kostenlos abgerufen werden, sofern der Kunde vor Absendung seiner Bestellung ein Kundenkonto im Online-Shop des Verkäufers angelegt hat.

7. Informationen über die technischen Mittel, Eingabefehler zu erkennen und zu berichtigen

Vor verbindlicher Abgabe der Bestellung kann der Kunde seine Eingaben laufend über die üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigieren. Darüber hinaus werden alle Eingaben vor der verbindlichen Abgabe der Bestellung noch einmal in einem Bestätigungsfenster angezeigt und können auch dort mittels der üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigiert werden.

8. Informationen über die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehenden Sprachen

Für den Vertragsschluss steht ausschließlich die deutsche Sprache zur Verfügung.

9. Informationen über Verhaltenskodizes, denen sich der Verkäufer unterworfen hat

Future-X Software GmbH - Sterneckstraße 35-37 - (A) 5020 Salzburg

Tel. Inland: 0662 - 87 05 08 0, Fax Inland: 0662 - 87 05 08 99
Tel. Ausland: +43 (0)662 - 87 05 08 0, Fax Ausland: +43 (0)662 - 87 05 08 99
Erreichbar: Mo.-Fr. 08:30-17:00 Uhr

E-Mail: info@future-x.at - Internet: www.future-x.at
Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Martin Maximilian Kotzur
Firmenbuchnummer: FN 367085 g
Firmenbuchgericht: Handelsgericht Salzburg, Rudolfsplatz 2, A-5010 Salzburg
Geschäftszweig: Handel mit EDV Software sowie ergänzenden Produkten
Umsatzsteuergesetz: ATU66639701

Kundenservice
Kontakt
AGB
Impressum
Datenübertragung
Datenschutz
Über uns
Anfahrt
Feedback
Bestellung
Tel. 0662-8705080
Mo. - Fr. von 8:30 bis 17 Uhr
Einfach bezahlen
Sofortüberweisung PayPal Nachnahme
Rechnung Visa Master Card
Ihre Vorteile
  • Jeden Tag neue Produkte
  • Online seit 1999
  • Große Auswahl an Top Marken
  • Kompetente Beratung
  • Geld-Zurück-Garantie
  • Versandkosten € 6,90 in AT
So denken unsere Kunden über uns
Alles in bester Ordnung, gerne wieder. Kann Future-X nur weiter empfehlen!
BALU10, WIEN, 08.02.2014
Future-X.de bei Geizhals.at
www.geizhals.at
Alle Preisangaben sind inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer, zzgl. Versandkosten
© 1999-2014 Future-X Software GmbH. Ihre Daten werden verschlüsselt und nicht an Dritte weitergegeben.
Kaspersy Endpoint Security for Business
Neuheiten
Kingston ValueRAM - Memory - 2 GB, DIMM 240-PIN, DDR3, 1333 MHz / ...
AMD Sempron 145 - 2.8 GHz - Socket AM3, OEM
Dell Inspiron 17R-5737 - 17.3", Core I7 1.8 GHz, 1 TB HDD, DVD-Writer, ...
Weitere Neuheiten ...